Oberbürgermeister-Kandidat Prof. Dr. Uwe Schneidewind

OB-Kandidat Prof. Dr. Uwe Schneidewind

Regelmäßig informiert

Mein

100-TAGE-

Programm

OB-Kandidat Prof. Dr. Uwe Schneidewind

Regelmäßig informiert

  • Newsletter vom

    Es braucht eine starke Stadtverwaltung, die gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern die Stadt nach vorne bringt

    Liebe Leserinnen und Leser, 

    Wuppertal ist eine Stadt, die mit ihrer bemerkenswerten Vielfalt hervorsticht. Kein Stadtteil gleicht dem anderen und trotzdem haben sie alle eine Sache gemein: Ein starkes bürgerschaftliches Engagement und den Mut der Bürgerinnen und Bürger, neue Wege zu gehen und den Aufbruch und Freiraum einzufordern – von sich selbst und von der Politik und Verwaltung. Hier gilt es noch mehr Orte der Begegnung und Möglichkeiten der Beteiligungen zu schaffen und vor allem braucht es eine Stadtverwaltung, die dieses bemerkenswerte Engagement aktiv unterstützt. 

    Eine hohe Lebensqualität in der Stadt entsteht durch das Einbringen vieler Menschen – Politik und Stadtverwaltung müssen hier neue Ideen und Anstöße geben und Bürgerinitiativen, Vereine und die städtische Gemeinschaft stärken. 

    Am kommenden Sonntag werden Sie über die Zukunft unserer Stadt entscheiden. Hier braucht es einmal mehr den Mut der Wuppertalerinnen und Wuppertaler, neue Wege zu gehen und einen Aufbruch zu wagen. Wir werden die nächsten Tage bis zum 13.09. mit aller Kraft dafür kämpfen, dass der Weg zu einem zukunftsfähigen Wuppertal mit Strahlkraft Wirklichkeit werden kann.

    Am Ende kann Ihre Stimme den Ausschlag geben - in jedem Fall stärkt sie aber unsere lokale Demokratie. Mein Wunsch ist daher - gehen Sie wählen! 

    Mit einigen Impressionen der letzten Tage geht es jetzt mit Elan in diese letzte Woche.

    Herzlich 

    Ihr

    Uwe Schneidewind

    Noch kein Abo? Bestellen Sie hier meinen wöchentlichen Newsletter!

    Der Versand erfolgt via Sendinblue (vormals: Newsletter2go). Die Daten­schutz­bestimmungen finden Sie hier.

    Der aktuelle Newsletter vom

    :

  • WDR Umfrage zur Kommunalwahl
    Foto: WDR

    Wuppertal ist von elf der vom WDR befragten NRW-Großstädte die einzige, in der der Herausforderer trotz Corona-Bedingungen vor dem aktuellen Amtsinhaber liegt.

  • tal#cast - Im Gespräch mit Marc Schulz
    Foto: Privat

    Wie ist das schwarz-grüne Kernbündnis eigentlich entstanden? Wie ist im letzten Jahr die Suche nach einem gemeinsamen Oberbürgerbürgermeister-Kandidaten gelaufen? Was verbindet und was trennt Grüne und CDU? Welche Chancen stecken für Wuppertal in dem Bündnis?

  • Spannende Gespräche mit Wuppertaler Unternehmen und Einrichtungen
    Foto: Privat

    Im Gespräch mit verschiedenen Unternehmen ud Einrichtungen konnte ich letzte Woche einige Impressionen zu aktuellen Fragen Wuppertals mitnehmen.

  • Artikel im Engels-Magazin: Wie weiter in Wuppertal?
    Foto: Wolf Sondermann

    Ich wurde für das aktuelle Engels-Magazin interviewt: Kurz und auf den Punkt gebracht ging es um die Fragen: Was fehlt, was braucht Wuppertal? Was kann weg, worunter leidet Wuppertal? Was läuft gut, wo unbedingt mehr davon?

  • Pitch your City
    Foto: privat

    In 180 Sekunden haben die Wuppertaler Oberbürgermeisterkandidaten ihre Visionen der Stadt Wuppertal präsentiert. Auch ich habe meinen Pitch vorgestellt und mir dabei die Frage gestellt, was CNN - nach ihrer Empfehlung von Wuppertal als Reiseziel 2020 - in fünf Jahren über unsere Stadt berichten wird.

  • Unterwegs in Uellendahl-Katernberg
    Foto: Privat

    "Geschichte und Zukunft" - diese Verbindung findet sich überall in Wuppertal, gerade bei vielen mittelständischen Unternehmen. Letzte Woche war ich unter anderem mit Hans-Jörg Herhausen, Dirk Kanschat, Eva Rösner und Hans-Joachim Lüppken von der CDU Wuppertal am Uellendahl und Dönberg unterwegs. Dabei haben wir verschiedene Wuppertaler Unternehmen besucht.

  • Bilanz nach zwei Jahren schwarz-grünes Kernbündnis
    Foto: Wolf Sondermann

    Die Bilanz von zwei Jahren schwarz-grünes Kernbündnis zusammen mit der CDU Wuppertal haben BÜNDNID 90/Die Grünen Wuppertal jetzt in einer kompakten Bilanz zusammengefasst. Die kann sich sehen lassen und macht Mut für weitere gemeinsame Projekte in den kommenden Jahren!

  • Filmdokumentation der Wuppertaler Solidaritäts-Expedition

    Ralf Silberkuhl hat unseren Aufbruch mit „Wuppertaler Kulturgütern“ zum „Deutzer Zentralwerk der schönen Künste“ in einem kleinen Film dokumentiert. Neben den schon bestehenden Verbindungen zu Projekten wie Raum13 möchten wir die Achse Wuppertal - Köln künftig auch politisch stärken.

  • Letzte ‘Sommer’-Critical Mass in diesem Jahr
    Foto: Privat

    Rechtzeitig zum Start hatte der Regen nachgelassen und es gab wieder große Beteiligung bei der letzten „Sommer“-Critical Mass in diesem Jahr. Die Critical Mass Wuppertal ist ein entscheidender Motor, um Lust auf mehr Radverkehr in Wuppertal zu machen. Danke dafür und auf mehr politischen Rad-Rückenwind in den kommenden fünf Jahren!